Sie sind hier: Startseite > Berichte > 2008 > Jahresbericht des Präsidenten 2008

Jahresbericht des Präsidenten 2008

Jahresbericht des Präsidenten zu Handen der 142. ordentlichen Generalversammlung des FSV Bonstetten vom 14. März 2008

Sehr geehrter Herr Ehrenpräsident, Sehr geehrte Ehrenmitglieder, Werte Schützenkameradinnen und Schützenkameraden

Schon wieder gehört ein ereignisreiches Vereinsjahr mit vielen Höhenpunkten der Vergangenheit an. Beim Schreiben des Jahresberichtes und dem Wechsel in ein neues, hoffendlich wieder aktives Vereinsjahres gibt es die Gelegenheit dazu, sich vom Vergangenen und Zukünftigen nochmals so seine Gedanken zu machen. Aber zuerst möchte ich auf das vergangene nochmals zurückblicken.

Zum ersten Mal in der neuen Lochenfeldstube nahm am 16. März das neue Vereinsjahr mit der 141. ordentlichen Generalversammlung die von 25 Stimmberechtigten besucht wurde seinen Anfang.

Wie alle Jahre stand am Ostermontag das „Säuliämtler“ Gruppenschiessen in Zwillikon auf dem Programm. 25 Schützen nahmen mit mehr oder weniger Erfolg an diesem Anlass teil.

Trotz Bemühungen der Jungschützenleiterin gab es Anfangs April keinen eigenen JS- Kurs. Mit Hilfe einer Nachbarsektion konnte dann unsere Leiterin mit drei JS und vier Jugendlichen dennoch die Schiessübungen auf unserem Stand erfolgreich zu Ende führen. Mann muss sich schon manchmal fragen, weshalb die heutige Jugend keine Zeit mehr findet, um an solchen Kursen teilzunehmen. Der Leiterin und ihren Helfern einen herzlichen Dank für ihre Arbeit mit dem zukünftigen Schützennachwuchs.

Mit leider nur einer Gruppe im Feld D absolvierten wir die zwei Kantonalen Vorrunden der Gruppenmeisterschaft. Mit einem Total von 1’328 Punkten und Rang 70 von 344 Gruppen qualifizierten wir uns für die Zentrale Ausscheidung in Winterthur.

Am 28. April fand der Bezirksgruppenfinal in Affoltern statt. Leider wieder nur eine Gruppe nahm an diesem Wettkampf teil. Zum ersten Mal mussten die vier Stgw. 57 er Schützen und ein Stgw. 90 er Schütze in der Kategorie D mitmachen. Am Schluss reichte es zum sehr guten 2. Rang von 15 teilnehmenden Gruppen. Frage mich manchmal schon, wo das Interesse unserer aktiv Schützen für unseren Sport geblieben ist. Den Gruppenschützen einen herzlichen Dank fürs mitmachen und Ihren Einsatz.

Wie alle Jahre besuchten einzelne Gruppen oder Schützen unseres Vereines auch diverse auswärtige Schiessanlässe. Das Limmatschiessen Spreitenbach, Frühjahrsschiessen Bülach, Bezirksverbandsschiessen Hermetschwil Zürcher Kantonalschützenfest Gruppenschiessen Embrach, Chlausschiessen Mettmenstetten, Winterschiessen Beinwil, Berchtoldschiessen Lindau, Bezirkswinterschiessen. Die Resultate konnten jeweils von den Ranglisten im Schützenhaus entnommen werden.

Einen festen Standplatz haben auch die Freiwilligen Übungen mit den Nachbarssektionen, die wie schon im letzten Jahr von unserer Seite mit etwas mehr Schützen besucht werden könnten. An diesen Übungen kommt auch der Gedankenaustausch unter gleich Gesinnten nicht zu kurz.
Mit voller Motivation ging die qualifizierte Gruppe unseres Vereines Mitte Mai an die Zentrale Ausscheidung der Gruppenmeisterschaft nach Winterthur. Mit dem 26. Schlussrang von 80 Gruppen und guten 668 Punkten in der 2. Runde qualifizierten wir uns für die SSV Hauptrunden. Leider lief es dann nicht allen in der ersten Hauptrunde nach Wunsch und weil das Resultat von 647 Punkten auch unter unserer Erwartung war, bedeutete dies dann schon das Ausscheiden aus diesem Wettkampf. Allen beteiligten Gruppenschützen für das mitmachen, Ihren Einsatz ein recht herzliches Dankeschön.

Das Eidg. Feldschiessen wurde in unserem Kreis vom FSV Wettswil durchgeführt. 41 Schützen gegenüber 54 im Vorjahr nahmen an diesem Anlass teil. Zu erwähnen ist auch, dass zwei Bonstetter Jugendliche das Kranzresultat schossen. Bravo! Das höchste Einzelresultat erreichte Werner Lüchinger mit 67 Punkten. Unser Verein erreichte einen Durchschnitt von guten 60,071 gegenüber 62,269 Punkten im Vorjahr.

An den Freiwilligen Übungen konnten wie immer eine grosse Auswahl an Stichen geschossen werden. Ich möchte hier kurz die Einzelnen Stiche mit den höchsten Einzelresultaten erwähnen: Kantonalstich: Glättli Willi 74 Pkt. Sektionsmeisterschaft: Hasler Markus 91 Pkt. Fernschiessen Vancouver: Künzli Bruno 91 Pkt. Einzelwettschiessen: D: Künzli Bruno 134 Pkt. Feldschlösslistich: Farrér Coschy 70 Pkt. Gratuliere allen erfolgreichen Schützen recht herzlich!
Am 01. Juli bei herrlichem Sommerwetter folgte mit dem Besuch des Luzerner Kantonalschützenfestes im schönen Entlebuch der eigentliche Höhepunkt des Vereinsjahres. Und wo bleibt den Sepp mit seinem Car, der 21 gutgelaunte und fröhliche Bonstetter Schützen nach Schüpfheim fahren sollte? Nachdem wir die Wartezeit bei Kaffee und „Gipfeli“ in der Bäckerei Odermatt verbrachten, erschien Sepp doch noch und mit einiger Verspätung fuhren wir Richtung Entlebuch. Die Stimmung war an diesem Tag trotz dem Missgeschick von Sepp ausgelassen und alle die Mitgekommen waren hatten Ihren Plausch. In der Sektion erreichten nur gerade 7 Schützen die begehrte Kranzauszeichnung. Ist da etwa die Verspätung vom Morgen schuld? Lassen wir diese Antwort offen! Unsere Sektion erreichte ein Sektionsresultat von 86,707 Pkt. und Rang 352 von 406 Sektionen. Die besten Sektionsschützen waren Primus Kaiser mit 92 Pkt. vor Markus Hasler mit 89 Pkt. Herzliche Gratulation! An dieser Stelle möchte ich es nicht unterlassen und den Organisatoren für diesen Erlebnisreichen Tag recht herzlich zu danken! Bis zum nächsten Mal.

Mit einer Freiwilligen Übung mit anschliessendem Grillabend genossen wir nochmals die Geselligkeit, bevor sich einige in die wohlverdienten Sommerferien verabschieden.

Am 11. August organisierten unsere Veteranen zum ersten Mal das Bezirksveteranenschiessen bei uns, das ohne grosse Probleme durchgeführt werden konnte. Die durch unsere Veteranen offerierten Spaghetti waren im Bezirk noch lange ein Hit light. Einen recht herzlichen Dank an unsere Köchinnen und allen Helfern.

Ende August fand wie alle Jahre die Dorfchilbi mit dem Luftgewehrschiessen statt. Wie immer führten wir diesen Anlass mit dem Club Töff Fründ durch. Spannend wird es, wenn am Sonntagabend die 10 qualifizierten Schützen noch einmal ihr Können und Nerven unter Beweis stellen müssen, um unter ihnen den besten zu erküren. Allen Helfern die an diesem Anlass mitgeholfen haben einen herzlichen Dank!

An den Obligatorischen Übungen erfüllten 142 Schützen bei uns ihre Schiesspflicht. 151 waren es noch ein Jahr zuvor, dass sind 9 weniger als im Jahre 2006. Mit dieser kleinen Minderbeteiligung hoffen wir, dass diese Anzahl Schützen sich in den kommenden Jahren stabilisieren wird. Ich möchte es nicht unterlassen den pflichtbewussten Schützenmeistern und Helfern an dieser Stelle zu danken, die es ermöglichten, diese Übungen unfallfrei und ohne grössere Probleme mit den manchmal nicht einfachen Schützen durchzuführen.

Anfangs September waren wir der durchführende Verein für das Bezirkschiessen, das von Total 238 Teilnehmern besucht wurde. Unser Verein nahm mit 22 Schützen daran teil. Der erreichte Sektionsdurchschnitt lag bei 89,311 Pkt. Die höchsten Einzelresultate erreichten Willi Glättli mit 91 Pkt. vor Jane Schöpperle mit 90 Pkt. Herzliche Gratulation! Allen beteiligten Helfer die zum Guten gelingen dieses Anlasses beigetragen haben, möchte ich meinen besten Dank aussprechen.

Am Samstag vor dem Bettag fand das 37. Behörden-, Parteien und Vereinsschiessen statt. 20 Gruppen, eine mehr als ein Jahr zuvor nahmen daran teil. Die Feuerwehr gewann wie im Vorjahr mit 146 Punkten den Wettkampf, vor dem Kleintierzüchterverein mit 138 Punkten. Nach dem Absenden und gemütlichen Beisammensein fand dieser Anlass seinen Abschluss.

Mit dem Endschiessen ging eine weitere intensive Schiess-Saison mit vielen Höhenpunkten ihrem Ende entgegen. Noch einmal wurde in den verschiedenen Stichen um Punkte gerungen, bis die Gewinner feststanden. Neben den alljährlichen Stichen stand als Ersatz für den „Vreneli“ Stich ein Jagd Stich auf einen Rehbock zur Auswahl der von 17 Schützen geschossen wurde. Im Final des Lochenfeld-Cups kämpften Bernhard Leva und Bruno Künzli gegeneinander. Mit 88 gegenüber 86 Punkten, konnte Bernhard Leva den schönen Wanderpreis in Empfang nehmen. Recht herzliche Gratulation! Anschliessend liessen wir in der Lochenfeldstube den Tag beim fröhlichen und gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Das alljährliche Freundschaftsschiessen mit den Schützenkollegen aus Hedingen, Zwillikon, und Bonstetten fand am 3. November bei uns statt. Bei diesem gemütlichen Treffen werden auch der Gedankenaustausch und die Kameradschaft, unter den Schützen der beteiligten Vereine gepflegt.

Am 16. November beim Absenden im Restaurant Hirschen in Wettswil wurden auch noch die restlichen Preise an die Gewinner verteilt. 13 Schützen schossen die Jahresmeisterschaft zu Ende, die dieses Jahr wieder von Markus Hasler vor Bruno Künzli gewonnen wurde. Die Kanne gewann Werner Lüchinger und das Tableau durfte zu unserem Staunen und Freude unser Junior Kevin Glättli in Empfang nehmen. Allen Gewinnern recht herzliche Gratulation! Bei guter Laune und viel Spass verbunden mit einem originellen Wettbewerb fanden an diesem Abend einige erst in den früheren Morgenstunden ihren Heimweg.

Mit dem Berchtoldschiessen in Bonstetten begann der erste Schiessanlass im neuen Jahr, wo nur 10 Ottenbacher und 21 Bonstetten Schützen daran teilnahmen. Die ersten zwei Ränge belegten wie bald alle Jahre, die Ottenbacher vor Markus Hasler, der die Bonstetter Ehre gerettet hat. Viele fanden Zeit für Diskussionen, Jassen und Anknüpfen neuer kameradschaftliche Kontakte. Jeder Schütze bekam beim Absenden wieder einen tollen Preis. Freuen wir uns jetzt schon aufs nächste Jahr wieder in Ottenbach.

Eine Woche später bei launischem Wetter wurde in Wettswil das Bezirks-Winterschiessen durchgeführt, wo nur gerade 8 Bonstetter Schützen daran teilgenommen haben und dadurch unsere Sektion nicht rangiert wurde. Das höchste Einzelresultat ereichte Andreas Glättli mit 74 Punkten.

Zum Schluss meines Berichtes möchte ich allen die dazu beigetragen haben, dass die vergangene Schiess-Saison erfolgreich beendet werden konnte und ich hoffe auch für alle beteiligten einen persönlichen Erfolg war meinen besten Dank aussprechen. Packen wir gemeinsam das neue Vereinsjahr mit vollem Elan an, unter dem Motto: „Es sind nicht die grossen Erfolge die viel zählen, es kommt vielmehr darauf an, aus den kleinen viel zu machen.“ Einen besonderen Dank gebührt meinen Vorstandskameraden und allen Helfern, für ihre Unterstützung und Zusammenarbeit, sowie Einsatz zum Wohle unseres Vereines. Ich wünsche allen und Ihren Familienangehörigen gute Gesundheit, viel Glück und Erfolg, den Schützenkameradinnen und Kameraden viel Freude am Schiess-Sport. Eine Unfallfreie Schiess- Saison 2008, guet Schuss und viele „10 er“ wünscht Euch

Euer Präsident, Bruno Künzli

 News  

 

26. Mai 2019 

Die Sektionsrangliste des diesjährigen Feldschiessens ist online. (zur Rangliste)


12. März 2019

Mach mit beim diesjährigen Jungschützenkurs! Am Montag, 18. März 2019, findet ein Infoabend im Schützenhaus statt. (zum Flyer)


21. Januar 2019 

Die Rangliste des diesjährigen Bezirks-Winterschiessens sowie eine kleine Auswahl an Fotos ist online. (zur Rangliste / zur Fotogalerie).

(c)oka 2007 | Login